+++ Aufgrund der aktuellen Corona-Situation bleibt das Jugendzeltdorf am Rannasee bis auf weiteres geschlossen. +++
Nicht erst seit Corona wissen wir: junge Menschen wollen mitreden, wenn politische Themen behandelt werden, die sie etwas angehen. Politische Entscheidungen in den Gemeinden und im Landkreis sind daher fast immer auch JUGENDPolitik – und junge Menschen gehören beteiligt, gehört und ernst genommen mit all ihren Anliegen. Doch wie sich Gehör verschaffen, wenn man nicht wählen darf oder Anträge an den Gemeinderat stellen kann? Welche Möglichkeiten gibt es, als junger Mensch Gehör zu finden und wie kann man dabei sowohl junge Menschen, als auch Gemeinden in der Umsetzung unterstützen?

Der Kreisjugendring Passau und die Kommunale Jugendpflege setzen sich gezielt für die Stärkung und Ausbau von Partizipationsstrukturen junger Menschen gemäß §8 und 11 SGBV VIII im Landkreis ein – nicht nur bei Angeboten der Jugendarbeit.

Bei Fragen melden Sie sich gern bei:

Sandra Straube
Kommunale Jugendpflegerin
Landkreis Passau
Tel.: 08502/91778-23, Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
icon ig jugend.beteiligen_passauerland

Hier eine Übersicht über unsere aktuellen Projekte:

Demokratiemobil


DemokratieMobil Logo

Demokratiemobil

Das KJR-Demokratiemobil ist ein neues Experiment im Landkreis, um politische Bildung niederschwellig und mit Spaß zu jungen Menschen zu bringen. Deswegen touren wir im September und Oktober 2021 erstmalig mit einem Kleinbus und unseren ehrenamtlichen BetreuerInnen durch den Landkreis und machen an verschiedenen Terminen Halt an verschiedenen Orten. Unsere Mission: neben Chillout-Ecke, Musik und Spaß mit jungen Menschen ins Gespräch kommen und Infos weitergeben, wie sie sich in ihren Gemeinden politisch einbringen können. An verschiedenen Mitmach-Stationen könnt ihr euer politisches Wissen ausbauen oder auch konkrete Wünsche und Ideen für eure Heimatgemeinde abgeben, die wir dann ins Rathaus weiterleiten.

Das Demokratiemobil soll die eigene Meinungsbildung anregen. Wir verstehen uns daher als parteiunabhängig und politisch neutral. Wahlkämpfen jeglicher Art werden wir keine Bühne bieten.

Die Teilnahme ist kostenlos und offen für alle – einfach vorbeikommen!

 

Unser Tourplan 2021:

  • Mi, 01.09. von 17 – 20 Uhr in Aldersbach am Dorfanger
  • Fr, 03.09. von 16 – 19 Uhr in Rotthalmünster am Parkplatz Wieskapelle
  • Mo, 06.09. von 16 – 19 Uhr in Aicha v. Wald am Sportgelände
  • Mi, 08.09. von 15 – 18 Uhr in Kirchham am Dorfplatz
  • Fr, 10.09. von 16 – 19 Uhr in Hutthurm am Volksfestplatz
  • Mo, 13.09. von 17 – 20 Uhr in Aidenbach in der Fußgängerzone
  • Mi, 15.09. von 15 – 18 Uhr in Hauzenberg vor der Adalbert-Stifter-Halle
  • Fr, 17.09. von 14 – 17 Uhr in Vilshofen am Stadtplatz
  • Mo, 20.09. von 16 – 19 Uhr in Fürstenzell am Zentralpark
  • Di, 21.09. von 16 – 19 Uhr in Büchlberg am Volksfestplatz
  • Do, 23.09. von 16 – 19 Uhr in Obernzell im Schloßgarten
  • Di, 28.09. von 17 – 20 Uhr in Ruhstorf am Schulplatz
  • Do, 30.09. von 17 – 20 Uhr in Neuhaus a. Inn am Jugendtreff Homebase
  • Fr, 01.10. von 16 – 19 Uhr in Windorf am Rondell/Uferpromenade
  • Di, 05.10. von 17 – 20 Uhr in Tiefenbach beim Marienplatz
  • Mi, 06.10. von 17 – 20 Uhr in Neukirchen a. Inn am Kirchplatz
  • Fr, 08.10. von 15 – 18 Uhr in Neukirchen v. Wald am Schulhof

Die Termine finden bei fast jedem Wetter statt und fallen nur bei Regen aus. Vorbehaltlich den geltenden Corona-Regelungen zum Veranstaltungszeitpunkt. Änderungen werden tagesaktuell über Social Media mitgeteilt.

Mitanand


Logo Mitanand

MITANAND – Projekt für Modellkommunen zum Ausbau von Jugendbeteiligung

MITANAND unterstützt Gemeinden bei der Planung und Durchführung eines Jugendbeteiligungsformats im Ort

MITANAND ist ein Modellprojekt für 2021/2022, bei dem einzelne Gemeinden teilnehmen können

MITANAND bietet allen Gemeinden im Nachgang Wissen und Materialien bei der Umsetzung von eigenen Beteiligungsformaten!

Durch die aktive und ausführliche Beratung und Unterstützung während des kompletten Planungs- und Durchführungsprozesses durch den Kreisjugendring können die teilnehmenden Gemeinden nicht nur die eigene Jugendpolitik stärken, sondern werden auch für die Umsetzung künftiger eigener Beteiligungsformate befähigt.

Nach der Bewerbungsphase im Frühjahr 2021 ist die Teilnahme folgender Gemeinden am Projekt geplant bzw. bereits angelaufen:
  • Gemeinde Sonnen
  • Gemeinde Bad Füssing
  • Stadt Pocking
  • Markt Wegscheid
  • sowie der Markt Obernzell (bereits abgeschlossen)

Jugendkonferenz

Jugendkonferenz

Die Jugendkonferenz ist ein großes, landkreisweites Beteiligungsformat für Jugendliche, um Kommunalpolitik live zu erleben und Austausch mit Bürgermeister*innen und Gemeinderäten zu ermöglichen. Dabei kommen an einem Vormittag ca. 100 Jugendliche aus unterschiedlichen Schulen an einem Standort zusammen und arbeiten in einem auf Eigenverantwortlichkeit basiertem Format Ideen und Wünsche für ihre Heimatgemeinden aus. Die Teilnehmer*innen erreichten in den letzten 2 Jahren damit z.B. die Einrichtung eines Offenen Jugendtreffs, die Planung eines Dirtbike-Parks sowie diverse Mängelbeseitigungen an Spiel- und Treffplätzen.

Die Jugendkonferenz ist ein Kooperationsprojekt von Kreisjugendring Passau (KJR), dem Landkreis sowie den teilnehmenden Schulen aus dem Landkreis. Seit 2019 findet die Jugendkonferenz ca. 1x im Jahr statt. Teilnehmen können interessierte Jugendliche ab der 8.Klasse aus allen weiterführenden Schulen aus dem Landkreis Passau.

Der nächste Termin findet voraussichtlich am 29.03.2022 am Gymnasium Vilshofen statt.

Sie sind Schulleitung und wollen „ihren“ SchülerInnen die Teilnahme ermöglichen? Dann melden Sie sich gern bei uns – wir kommen vor Ort und stellen die Jugendkonferenz in den jeweiligen Klassen vor.

Know-How für Jugendbeauftragte

KNOW-HOW für Jugendbeauftragte

Jugendbeauftragte Im Landkreis Passau gibt es über 60 Jugendbeauftragte, die in den einzelnen Gemeinden das wichtige Ehrenamt für Jugendpolitik im Gemeinderat übernehmen. Sie sind dabei nicht nur das Bindeglied von Jugendlichen und der Kommunalpolitik, sondern sorgen auch für gute Bedingungen, Vernetzung und Synergieeffekte für die hauptsächlich ehrenamtlich geleistete Jugendarbeit vor Ort.

Wir möchten die Jugendbeauftragten in ihrer wichtigen Funktion vor Ort stärken und unterstützen und bieten daher an:

  • regionale Vernetzungstreffen (ca. 2x im Jahr bzw. nach Bedarf)
  • eine landkreisweite Fachtagung für Jugendbeauftragte zu aktuellen, jugendpolitischen Themen (1x im Jahr)
  • „einen kurzen Draht“ für fachliche Beratung und konkrete Fragestellungen rund um das Thema Jugendarbeit – einfach per Mail, Anruf oder vor Ort
  • Mail-Newsletter mit Veranstaltungsempfehlungen und allen jugendarbeitsrelevanten Infos auf Landkreisebene
  • Broschüren und Arbeitshilfen

Bei Fragen sprechen dazu sprechen Sie uns einfach an!


Ansprechpartner

Sandra Straube

Kommunale Jugendpflegerin

Tel. 08502/91778-23
Mobil 0170/2068765
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

facebook

Kreisjugendring Passau | Passauer Str. 31 | 94081 Fürstenzell