Jugendkonferenzen 2020: digital Jugend und Kommunalpolitik zusammenbringen!
Dass politische Beteiligung junger Menschen gerade auch in Corona-Zeiten wichtig und möglich ist, zeigte die Durchführung der beiden Jugendkonferenzen: am 23.11. und 25.11.2020 fand je eine Konferenz für den südlichen und nördlichen Landkreis statt, organisiert von der Kommunalen Jugendpflege (KJR) in Kooperation mit dem Landkreis, S&N Kommunalberatung und den teilnehmenden Schulen und Gemeinden. Die Jugendkonferenzen bieten Jugendlichen landkreisweit die Möglichkeit, sich gemeindeübergreifend zu vernetzen, jugendrelevante Themen auszuarbeiten und in einen Dialog mit Bürgermeister*innen und Landrat zu treten. Zunächst in Präsenz geplant, fanden die Großveranstaltungen schließlich online mit insgesamt 100 Teilnehmer*innen, davon 59 Jugendlichen und 20 Kommunalpolitiker*innen aus 17 Gemeinden im Landkreis statt. Da politische Bildung auch Schwerpunkt im Lehrplan ist, konnten sich Jugendliche ab der 8.Klasse über alle weiterführenden Schulen hierfür anmelden. Letztendlich ermöglichten 13 Schulen landkreisweit die Teilnahme von Interessierten. Knapp 30 Anliegen brachten die teilnehmenden Jugendlichen zwischen 14 und 18 Jahren dabei aufs Tableau, so wurden neben aktuellen Landkreisthemen wie Digitalisierung und ÖPNV auch gemeindeübergreifende Bedarfe nach Freizeitangeboten und Treffplätzen für Jugendliche und attraktive Ortskerngestaltung erneut sichtbar. Auch (und gerade) nach den Veranstaltungen unterstützen Sandra Straube und das PäPiG-Team die teilnehmenden Jugendgruppen und Kommunen bei der Umsetzung vor Ort weiter.

Jugendkonferenz Pressebild

Die Dokumentation über die Jugendkonferenzen findet ihr hier

Aktuell

Kreisjugendring Passau | Passauer Str. 31 | 94081 Fürstenzell