Diesen Sommer ging es im Rahmen des Ferienspaßes des Kreisjugendrings Passau (KJR) mit den Kindern in den Nationalpark Bayerischer Wald. Von Oberhaus in Passau  ging es mit dem Bus in Richtung Neuschönau, wo bereits ausgebildete Waldführer*innen auf die Gruppe warteten. Nach den Kennenlernspielen zum Aufwärmen konnten die Kinder in Kleingruppen das Hans-Eisenmann-Haus besichtigen. Spielerisch wurde ihnen die Geschichte des Bayerischen Waldes nahegebracht. Um den Lebensraum Wald, live und mit allen Sinnen zu erkunden, ging es raus in die unendlichen Weiten des Bayerischen Waldes.

Nach der redlich verdienten Brotzeit standen die Waldbewohner auf dem Programm. Gut gestärkt ging es in das Tierfreigelände des Nationalparks. Dort wurde den dort lebenden Tieren, wie dem Wolf, der Eule oder den Elchen ein Besuch abgestattet. Obwohl es Geduld und eine feine Beobachtungsgabe erfordert bis man die Tiere entdeckt, war es das Highlight des Tages als die Kinder ihre Kameras zückten um einige der anmutigen Waldbewohner zu fotografieren, um diese schönen Momente später mit ihren Eltern teilen zu können. Nach dieser Waldexpedition mit längerem Fußmarsch, wurden die erschöpften aber glücklichen Waldabenteurer am Treffpunkt Oberhaus wieder von ihren Eltern abgeholt.

Kreisjugendring Passau

Aktuell

Kreisjugendring Passau | Passauer Str. 31 | 94081 Fürstenzell