Jugendarbeit ist bei einer 7-Tage-Inzidenz von unter 100 wieder möglich! Ein geeignetes Hygiene- und Schutzkonzept muss dafür vorliegen.

Zu unserem ersten Online-Informationsabend am 22.04.2021 dazu haben sich 19 Engagierte aus der Kinder- und Jugendarbeit angemeldet. Der Abend stand ganz unter dem Motto „Aktiv werden (und bleiben) statt Stillstand“. Neben dem aktuell geltenden rechtlichen Rahmen gaben wir Tipps zur Erstellung von Hygiene- und Schutzkonzepten für eigene Angebote und Veranstaltungen. Ein Austausch über Best-Practice-Angebote und bisherige Erfahrungen der Teilnehmenden rundete den Abend ab.

Wir haben auf Grundlage der 12. Bay. IfSMV und den Empfehlungen des Bayerischen Jugendrings eine Arbeitshilfe erstellt. Diese steht ab sofort allen in der Kinder- und Jugendarbeit Tätigen des Landkreises Passau zur Verfügung und soll bei der Gestaltung von Vereins-, Freizeit- und Ferienangeboten unterstützen.   

Wir weisen darauf hin, dass die Arbeitshilfe lediglich einen Rahmen zur Orientierung bietet. Alle Anbieter/Veranstalter/Verantwortlichen sind selbst für die Aktualität und Vollständigkeit verantwortlich und müssen ihr eigenes Hygiene- und Schutzkonzept immer entsprechend der aktuellen Regelungen anpassen!

Die KJR-Arbeitshilfe finden Sie unter https://kjr-passau.de/service/download-center/category/7-jugendarbeit-trotz-t-corona zum Herunterladen.

Der zweite Termin zum selben Thema wird am 17.06.2021 online stattfinden. Interessierte können sich bis 10.06.2021 per Email an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! anmelden.

Weitere Informationen zum Thema finden Sie auf der Webseite des Bayerischen Jugendrings unter https://www.bjr.de/service/umgang-mit-corona-virus-sars-cov-2.html

Bei Fragen sind wir gerne unter 08502/91778-0 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! erreichbar.

Kreisjugendring Passau

Aktuell

Kreisjugendring Passau | Passauer Str. 31 | 94081 Fürstenzell