Im Rahmen des Ferienspaßes des Kreisjugendrings Passau (KJR) war auch in diesem Jahr wieder die Piratenausbildung geplant. Jedoch stand kurzfristig kein Kapitän zur Verfügung und so wurde kurzerhand ein Alternativangebot für die 6 – 12-jährigen Teilnehmer*innen geschaffen.

So ging es von Passau nicht nach Deggendorf an die Donau, sondern ins Jugendzeltdorf am Rannasee. Zunächst stimmten sich die Teilnehmer*innen mit unterschiedlichsten Spielen und Kreativangeboten auf den gemeinsamen Ferientag am Rannasee ein und lernten sich besser kennen. Das viele Spielen, Toben und Basteln macht ganz schön hungrig und so war das Mittagessen schnell verzehrt.

Gut gestärkt und bepackt mit Wander- und Badesachen machte sich die Gruppe nun gemeinsam auf den Weg zum nahegelegenen Rannasee. Dort angekommen wurden der Spielplatz, die Wasserrutsche und selbstverständlich der See selbst sogleich von den Mädchen und Jungen in Beschlag genommen. Baden, Plantschen, Schwimmen, Rutschen, Klettern, Staudamm bauen, Seilspringen, Schaukeln, … – für jede*n war etwas dabei. Viel zu schnell ging der erste Ferienspaßtag, an dem einige neue Freundschaften geschlossen wurden, zu Ende. Bevor der Bus die Teilnehmer*innen wieder zurück nach Passau brachte, waren sich alle einig, dass es ein toller Tag war.

Der KJR-Ferienspaß findet jedes Jahr in den Sommerferien statt und bietet 1 Woche lang spannende Tagesfahrten für Kinder aus dem Landkreis Passau. Eltern können den Ferienspaß auch als Ferienbetreuungswoche nutzen, weswegen dieser nicht nur zu Corona-Zeiten besonders beliebt ist.

Aktuell

Kreisjugendring Passau | Passauer Str. 31 | 94081 Fürstenzell